Grundschule „Schule am Park“ erhält Auszeichnung für sprachsensiblen (Mathematik) Unterricht

Am 16.11.2022 wurde der Grundschule „Schule am Park“ in Duisburg für ihre Arbeit im Schultransfernetzwerk 4.1 „WEGE zu einem sprachsensiblen Mathematikunterricht“ die Plakette der BiSS-Akademie NRW überreicht.

Die Konrektorin Friederike Wilde und die Impulslehrkraft Jens Bester zeigten sich erfreut über die Auszeichnung und sehen es als lohnende Aufgabe, interessierte Schulen zu unterstützen, die sich auf den Weg machen, einen sprachsensiblen Mathematikunterricht an ihren Schulen umzusetzen.
Bereits seit 2014 ist die „GGS Am Park“ Teil der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS)“ und konnte in diesem Prozess bis heute viele erarbeitete und evaluierte Unterrichtsmethoden zur Initiierung von Sprachbildungsprozessen in das Schulkonzept implementieren.

Sie unterstützt in der Netzwerkarbeit die Transferschulen dabei, Elemente des sprachsensiblen Mathematikunterrichts in der Primarstufe systematisch und konzeptgetreu umzusetzen und teilt ihre langjährigen Erfahrungen sowie Materialien mit den Lehrkräften der Transferschulen. Friederike Wilde und Jens Bester nehmen als Impulslehrkräfte an Netzwerktreffen mit den Transferschulen teil, stellen Material zur Verfügung und bieten Hospitationen im Unterricht an.

Koordiniert wird das Netzwerk von Transferkoordinatorin Denise Brökelschen (Landesstelle Schulische Integration (LaSI)). Sie bietet zusätzlich Workshops zum sprachsensiblen Mathematikunterricht in der Primarstufe für die Schulen im Netzwerk an, organisiert Netzwerktreffen und organisiert Hospitationsangebote im Netzwerk 4.2 für interessierte, netzwerkexterne Kollegen sowie Lehramtsanwärter im ZfsL.

Kategorien

Neueste Beiträge

Einführung RESO-Ordner

Welche Vorteile bietet der RESO-Ordner? Das Material des Ordners ist in intensiver Kooperation zwischen Universitäten und Schulen entstanden. Der umfangreiche Ordner enthält praxiserprobtes Diagnose- und Übungsmaterial, welches auf neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht. Individuelle Förderschwerpunkte der Lernenden können ermittelt und die Fördermaterialien entsprechend zusammengestellt werden.