BiSS-Plakettenhagel: Plakettenübergaben in Krefeld, Wesel und Ratingen

Vor Weihnachten konnten sich gleich drei Schulen über die BiSS-Plakette freuen: die Mosaikschule in Krefeld, die GGS Innenstadt Wesel sowie die Erich-Kästner- Grundschule in Ratingen!

Die Mosaikschule in Krefeld, die schon seit ein paar Jahren Transferschule des Netzwerkes 4.1/4.2 „WEGE zu einem sprachsensiblen (Mathematik-) Unterricht“ ist, erhielt aufgrund ihres großen Engagements und Interesses an sprachsensiblen Konzepten und Methoden an ihrem neuen Schulstandort die BiSS-Plakette. Sebastian Braune, Schulleiter der Mosaikschule und Ines Heimann, Transferlehrkraft, freuen sich über die Auszeichnung und gehen mit gutem Vorbild voran, Sprachenvielfalt in Schulen als Bereicherung anzusehen.

Schulleiter Sebastian Braune (rechts) nimmt die BiSS-Plakette, überreicht von Denise Brökelschen (links), an dem neuen Standort der Mosaikschule entgegen.

Anja Horstmann, Konrektorin der GGS Innenstadt Wesel nahm ebenfalls freudig die BiSS-Plakette entgegen. An der GGS Innenstadt Wesel ist „Sprache“ bereits seit längerem einer der wichtigsten Faktoren im Unterricht. Nun als Netzwerkschule der Schultransfernetzwerke 4.1/4.2 nutzen die engagierten Kollegen und Kolleginnen das WEGE-Konzept, um den Schülerinnen und Schülern zusätzlich  ein sprachliches Grundkonzept zu bieten.

Denise Brökelschen (links) überreicht Konrektorin Anja Horstmann (rechts) an der GGS Innenstadt Wesel die BiSS-Plakette.

Auch die Erich Kästner-Grundschule in Ratingen erhielt als neue Netzwerkschule im Schultransfernetzwerk die BiSS-Plakette. Die Konrektorin Andrea Achenbach stellte innerhalb kürzester Zeit ein Team aus einigen hochmotivierten Kollegen und Kolleginnen zusammen, die den sprachsensiblen Unterricht in ihrer Schule „wiederbeleben“ möchten.

Konrektorin Andrea Achenbach (Mitte) und Hagen von Rabenau (links) freuen sich über die BiSS-Plakette, die Denise Brökelschen (rechts) von der BiSS-Akademie überreicht.

Gemeinsam mit der Transferkoordinatorin Denise Brökelschen erarbeiteten alle drei Schulen eine passgenaue Projektvereinbarung für die gemeinsame Sprachentwicklung an ihren Schulen. Bei so viel Engagement und Motivation werden die Kinder durch den sprachsensiblen Unterricht mit Sicherheit viele Erfolgserlebnisse haben!

Kategorien

Neueste Beiträge

Impulsveranstaltungsreihe (Zweit-)Alphabetisierung im Deutschen – Vertiefung I: Laute und Schriftzeichen in Funktion

Der zweite Vortrag der Reihe bezieht sich auf den Kern des deutschen Schriftsystem und antwortet auf folgende Fragen: - Welche Methoden eignen sich, um Phonem-Graphem-Zuordnungen in erstbetonten Zweisilbern zu vermitteln? - Welche Wörter eignen sich für die Vermittlung? ...